Vorsicht Roaming – Kostenfalle Handy im Urlaub

Vorsicht Roaming – Kostenfalle Handy im Urlaub

Mit den Handytarifen ist es stets so eine Sache für sich. Obgleich der gewählte Tarif für den Alltag durchaus perfekt erscheinen mag wird von dem Nutzer für gewöhnlich die schönste Zeit des Jahres, der Urlaub im Ausland, vollkommen vergessen. Das Handy wird natürlich mitgenommen auf dem Weg in den Urlaub und ist der Nutzer erst einmal dort angekommen wollen natürlich Verwandte sowie auch Freunde wissen, dass der Urlauber heil am Urlaubsort angekommen ist. Die Urlaubsimpressionen, die für gewöhnilch sehr schnell an dem fremden Ort gesammelt werden, sollen natürlich auch mit allen Verwandten und Freunden geteilt werden. Ein Umstand, der sehr schnell enorm kostspielig werden kann. Der Grund hierfür ist das sogenannte Roaming, welches im europäischen Ausland genutzt wird und welches sich auf der Mobilfunkrechnung enorm schnell merklich kostspielig bemerkbar machen kann.

Was ist Roaming überhaupt?

Unter Roaming versteht man allgemeinhin die Nutzung eines fremden Mobilfunknetzes, in welches sich ein intelligentes Smartphone direkt nach der Ankunft in dem jeweiligen Land einloggt. Für den Mobilfunknutzer ist dies nicht sofort ersichtlich, da das Netz ja wie gewohnt zur Verfügung steht und Dienste wie WhatsApp ja ohnehin kostenlos erscheinen. Ganz so kostenlos, wie es auf den ersten Blick ersichtlich sein mag, ist die Nutzung von Messengerdiensten im Ausland jedoch nicht, da sie über das mobile Internet abgewickelt werden und dementsprechend auch Datenvolumen verbrauchen. Dieses Datenvolumen wird jedoch von einem fremden Netz aus verbraucht und selbstverständlich lässt sich der fremde Netzbetreiber diese Bereitstellung auch bezahlen.

Das Roaming umgehen

Es gibt Mobilfunknutzer, die von dem Roaming bereits mehrfach gehört haben und dementsprechend bei dem Überschreiten der Grenzen von der Bundesrepublik Deutschland in ihrem Smartphone die Nutzung des Roamings gänzlich deaktivieren. Dies erspart zwar durchaus merklich die Kosten, jedoch läuft der Mobilfunknutzer dann Gefahr eines nicht vorhandenen Netzes. Ist ein Netz jedoch nicht vorhanden, so kann das Mobilfunktelefon nur noch eingeschränkt genutzt werden. Schöne Urlaubsvideos oder Fotos sowie auch die eine oder andere Nachricht in die Heimat ist dann schlicht und ergreifend nicht mehr möglich. Die ultimative beste Lösung stellt dieses Verhalten somit auch nicht dar, weil ja schliesslich auf die mobile Erreichbarkeit im Urlaub nicht gänzlich verzichtet werden soll.

Kosten sparen ohne auf Benutzerkomfort verzichten zu müssen

Wer sehr gern und häufig einen Urlaub im Ausland antritt und dabei sein Smartphone nicht zuhause lassen möchte, der sollte sich im Hinblick auf die hohen Roaming-Gebühren lieber etwas gänzlich anderes einfallen lassen. Der Mobilfunkmarkt ist heutzutage sehr schnelllebig geworden so dass viele vermeintlich gute Tarife, die gestern noch optimal erschienen, heute schon suboptimal geworden sind. Es ist daher durchaus lohnenswert, den eigenen abgeschlossenen Tarif in regelmäßigen Abständen auf den Prüfstein zu stellen und im Internet zu schauen, ob es nicht doch bessere und optimalere Tarife gibt. Gerade bei der Auslandsnutzung haben viele Anbieter bereits ihre Tarifmodelle dergestalt angepasst, dass eine europäische Datenflatrate angeboten wird so dass die hohen Roaming-Gebühren bei diesen Anbietern mit ihren Tarifmodellen der Vergangenheit angehören.

Um einen effektiven Vergleich aller vorhandenen Tarifmöglichkeiten durchführen zu können ist jedoch eine zielgerichtete Suche erforderlich. Diese Suche kann zwar durchaus auch manuell durchgeführt werden, jedoch erleichtert der Besuch einer fachspezifischen Seite die Suche immens. Es gibt Internetpräsenzen wie z.B. www.deinhandy.de, bei denen ein objektiver Vergleich auf der Grundlage von verschiedenen Suchparametern, die für den Mobilfunknutzer wichtig sind, durchgeführt werden kann. Der Vorteil bei dieser Suche liegt in dem Umstand, dass kein bestimmter Mobilfunktarifanbieter bevorzugt wird und dass die Suchparameter des Nutzers eindeutig im Vordergrund liegen. Mitunter lassen sich auf diese Weise sogar Mobilfunktarife von Anbietern finden, die ein Mobilfunknutzer bis dato überhaupt nicht auf dem sprichwörtlichen Schirm hatte und die aber dennoch die individuell perfekten Konditionen für den Mobilfunknutzer zu bieten haben.

Dieser Artikel enthält Partnerlinks

Titelfoto: © Adobe Stock / PhotoSG

Speak Your Mind